Arbeiten im Wohnkonzept 2016

Wie sieht die Arbeit in den Beatmungspflege-Wohngemeinschaften in Dortmund und Hemer aus? Das ist auch für viele Pflegekräfte aus der Intensivpflege nicht klar, weil es solche echten WGs nicht oft gibt. Eine Patienten-WG für intensivpflegebedürftige Menschen, die beatmet werden müssen, liegt zwischen der Arbeit im Krankenhaus und der ambulanten Intensivpflege bei den Patienten zu Hause.

Was also ist eine Beatmungs-WG? Die Bewohner leben in eigenen Zimmern, deren Einrichtung sie teilweise selbst ausgesucht haben. Außerdem gibt es große und helle Gemeinschaftsräume mit viel Platz. Die Familien der intensivpflegebedürftigen Patienten können sie mitten in Dortmund und Hemer leicht besuchen. Es gibt keine vorgeschriebenen Schlaf- oder Wach-Zeiten, sondern jeder Patient entscheidet selbst über seinen Tagesablauf.

So entsteht eine wohnlichere Atmosphäre als auf einer Intensiv- oder Beatmungsstation im Krankenhaus. Außerdem gibt es mehr Eigenständigkeit und Raum für die Persönlichkeit der Patienten. Gleichzeitig findet die Arbeit nicht in einer privaten Wohnung statt, sondern in den speziell aufgebauten und eingerichteten Beatmungs-WGs vom Wohnkonzept.

Ein tolles Team aus Profis

Die Stimmung in unseren Teams ist super. Das liegt auch daran, dass man sich immer auf die anderen verlassen kann und nie einer allein dasteht. Im Wohnkonzept gilt der Pflegeschlüssel 1:3 und die Mitarbeiter sind examinierte Krankenpflegerinnen und Pfleger. Jeder hat mindestens die entsprechende Ausbildung und Fortbildung belegt und viele haben auch schon vor dem Wohnkonzept viele Jahre Erfahrung in der Pflege von Beatmungspatienten gesammelt.

Und wir haben einen Experten für Beatmungspflege im Team – dadurch können sich alle Mitarbeiter auf ihr Wissen und ihre Kollegen verlassen. Viele der Fortbildungen finden übrigens bei uns im Haus statt und sind für alle Mitarbeiter offen. Natürlich übernehmen wir die Kosten für die Weiterbildung für die Pflege in der Beatmungs-WG.

Einen noch besseren Einblick verschafft Ihnen dieses Video vom Team:

Extra für die Wohngemeinschaften gebaut

Die Räumlichkeiten für die Wohnkonzepte in Dortmund und Hemer sind nicht einfach eine Wohnung, in der jetzt mehrere Patienten leben. Wir haben die Räume von Grund auf für die Wohngemeinschaften renoviert und eingerichtet.

Deswegen ist in jedem Zimmer genug Platz zum Arbeiten: Von der baulichen Substanz bis zur Position der Steckdosen in jedem Raum ist das Wohnkonzept in direkter Zusammenarbeit mit den Krankenpflegern entstanden, die schon jetzt dort arbeiten. Die Räumlichkeiten sind extra für die Pflege von Patienten, die rund um die Uhr beatmet werden müssen, gemacht und dieser praktische Aspekt trägt seinen Teil zur angenehmen Arbeitsatmosphäre bei.

Möchten Sie im Wohnkonzept arbeiten?

Wenn Sie sich vorstellen können, in einer Beatmungs-WG oder Intensivpflege-WG zu arbeiten, sollten Sie sich unbedingt unser Wohnkonzept ansehen.



Unten finden Sie unsere Stellenanzeigen für Mitarbeiter in Dortmund und Hemer – wir freuen uns aber auch, wenn Sie anrufen und noch ein paar Fragen stellen. Sie erreichen uns unter 0231 5557840. Gerne können Sie uns auch auf Facebook eine Nachricht schicken oder unser Kontaktformular nutzen.

Zu den Stellenanzeigen